Die Faszination von Dachzelt-Abenteuer und Natur mit dem Sportwagen hautnah erleben: Das ermöglicht nun das neue Dachzelt von Porsche Tequipment auch im Outdoor-Bereich. Mit dem praktischen Abenteuer-Angebot verwandelt sich der Sportwagen in ein Hotelzimmer für Naturliebhaber.

Doch wie Lagert man ein Porsche Dachzelt richtig?

In Sachen Lagerlogistik für Autodachzelte sind wir Spezialisten, entsprechend den vorgaben von Porsche Lagern wir die Dachzelte wie empfohlen. Das tuen wir im übrigen mit allen Dachzelten! Und falls es der Kunde wünscht, holen und bringen wir das Porschezelt auch zu einem Porsche Kundenzentrum der Wahl oder übernehmen bei uns im Mietlager die Demontage & Montage.

Untergebracht ist das schöne Dachzelt von Porsche Tequipment in einem exklusiven Hardcase, das im Entwicklungszentrum Weissach konzipiert und im Studio F.A. Porsche in Zell am See mitentworfen wurde. Montieren lässt sich die Hartschalen-Konstruktion auf dem Basisträger der Dachtransport-systeme von 9111 Macan, Cayenne, Panamera und Taycan mit und ohne Dachreling. Schlafen in bester Aussichtslage also – zumal zwei Seiten- und ein Dachfenster serienmäßig sind. Ab sofort ist das ganzjahrestaugliche Zwei-Personen-Zelt bei den Porsche-Vertriebspartnern bestellbar.

In ausgeklapptem Zustand misst die Liegefläche 210 x 130 Zentimeter. Eine bequeme Matratze aus hochdichtem Polyschaum ist integriert. Die Zeltwände sind aus atmungsaktivem Baumwollmischgewebe gefertigt. Mit wasserabweisenden Reißverschlüssen und einem separaten Verdeck für den Einstieg ist das Zelt auch für Regentage ausgelegt. Die Seitenwände zitieren die Flyline des 911 und sind mit einem „PORSCHE“-Schriftzug bedruckt.

Highlights im Innenraum des Dachzelts

Zu den Highlights im Innenraum zählt das gut isolierende, gesteppte Futter in hellem Grau. Am Kopfende ist eine Bergsilhouette abgebildet. Das Steppmuster wiederholt sich auf der Matratze. Weitere Ausstattungsdetails: Die beiden Seitenfenster lassen sich zum Lüften vollständig öffnen. Nächtlichen Schutz vor Mücken und Licht bieten ein Insektenschutzgitter sowie eine zusätzliche Verdunkelung.

Vor Ort ist das Porsche-Dachzelt schnell aufgebaut. Zunächst werden die abschließbaren Sicherheitslaschen geöffnet. Dann wird das Hartschalen-Case etwas angehoben und – unterstützt durch zwei Gasdruckdämpfer – aufgeklappt. Anschließend kann mithilfe der integrierten Teleskopleiter das Fußteil des Unterbodens herausgeklappt und stabilisiert werden. Damit ist das Zelt bereits auseinandergefaltet. Zuletzt muss es nur noch mit vier Federstäben in Form gebracht und gespannt werden.

Käufer haben beim Hardcase die Wahl zwischen Schwarz/Hellgrau und Schwarz/Dunkelgrau, jeweils mit einem mattschwarzen „PORSCHE“-Schriftzug an beiden Seiten. Optional wird es zukünftig weiteres Tequipment Zubehör geben. Dazu gehören ein Innenzelt, eine Wärmedecke sowie ein Schuh- und Taschen-Organizer.

Technische Daten

  • Länge x Breite x Höhe (zusammengeklappt): 146 x 140 x 33 Zentimeter
  • Länge x Breite x Höhe (aufgeklappt): 258 x 257 x 118 Zentimeter
  • Gewicht: circa 56 Kilogramm
  • Maximale Zuladung im Stand3: circa 190 Kilogramm (Fahrzeuge mit Dachreling) beziehungsweise circa 140 Kilogramm (Fahrzeuge ohne Dachreling)
  • Höchstgeschwindigkeit mit montiertem Dachzelt: 130 km/h
Hinweise

Ausgenommen GT-, Cabriolet- und Targa-Modelle

2 Unverbindliche Preisempfehlung für Deutschland inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer

3 Personen und Gepäck

Kategorien:

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.